Muster gastaufnahmevertrag

Der Künstler sollte sich ein positives Release-Engagement des Labels (zumindest in Großbritannien) sichern, gekoppelt mit einem minimalen Marketingaufwand, um die Veröffentlichung zu unterstützen. Sollte das Label Ihren Eintrag nicht veröffentlichen, sollten Sie in der Lage sein, den Deal zu kündigen und/oder Ihre Aufnahmen zurückzukaufen, damit sie an ein anderes Label lizenziert oder vielleicht selbst freigegeben werden können. Folgende Punkte sollten in einen DJ-Vertrag aufgenommen werden: Versuchen Sie, Formulierungen zu vermeiden, dass Master « kommerziell akzeptabel » sein müssen – ein Euphemismus für « Radio-Hit » – da Liefer- und Abnahmeanforderungen einen Anstoß effekten können, wie lange der Künstler an den Deal gebunden ist. Ist ein Label nur bereit, kommerzielle Aufnahmen zu akzeptieren, im Gegensatz zu nur technisch zufriedenstellenden, muss der Künstler möglicherweise Material überarbeiten oder neu aufzeichnen, bevor das Label endlich vom Chartpotenzial der Platte überzeugt ist. Die Optionsperiode, in der das Album fällig ist, könnte daher um einige Monate überlaufen, bevor das Label es akzeptiert und sich auf ein Veröffentlichungsdatum verpflichtet. Es wird weitere 3-6 Monate dauern, bis das Label den Erfolg des Albums bestimmen kann, was wiederum die Ausübung der nächsten Option verzögern wird, und so weiter. Es ist daher sinnvoll, eine « Long-Stop »-Regelung auszuhandeln, damit die Gesamtlaufzeit Ihres Vertrags maximal sechs oder sieben Jahre nicht überschreitet. Wenn es darum geht, einen Deal in der Musikindustrie zu sichern, sei es mit einem Veranstaltungsort oder Promoter, einem potenziellen Bandmanager oder Agenten oder sogar einem kleinen Plattenlabel, das Sie anmelden möchte, ist es wichtig, sich selbst zu bedecken, und einer unserer « Ready to Edit »-Musikverträge wird genau das tun. Normalerweise sind die Leistungen einzigartig und listen nur ein Datum auf, aber wenn Sie einen Vertrag für wiederholte Leistungen haben, z. B. einmal pro Woche, können Sie einen Vertrag mit Bedingungen und Optionen für die Verlängerung erstellen.

Der Vertrag sollte Szenarien vorwegnehmen, die den Parteien das Recht geben könnten, den Vertrag zu kündigen. Es sollte Sicherheitsvorkehrungen geben, wenn das Etikett in Liquidation geht oder die Aufzeichnung nicht veröffentlicht wird oder wenn eine der beiden Seiten gegen den Vertrag verstößt. Wenn Sie Talk-Radio wie NPR, Podcasts von Outlets wie Gimlet und ähnliche Tarife hören, haben Sie die Ergebnisse einer Bandsynchronisierung gehört: Es klingt, als ob zwei Leute sich im selben Raum für ein Interview hinsetzen. Das ist nur eine Illusion: Die Interviews wurden an verschiedenen Orten aufgezeichnet, um später zusammengesponnen zu werden, um wie ein kongeniales tete-a-tete zu klingen. Oft sitzt der Gastgeber in einem Studio und nimmt das Ende des Interviews auf, während er ein Telefon ans Ohr hält.